Mein Pril, mein Stil – die Dritte…

Pril ist nicht nur seifig – Pril ist auch noch prüde!
Erinnert sich noch jemand an den James Bondfilm, wo der Agent die holde Schönheit sich im Pool zur Brust nahm? Hier wurde ein nach oben steigender Büstenhalter entfernt. Grund: zu frivol zu dieser Zeit!

Pril schafft es, obwohl die Flasche durchaus feminine Rundungen aufweist, ebenfalls dermassen prüde zu sein. Henkel scheint einfach noch nicht ganz in diesem Millenium angekommen zu sein, schliesslich entfernte ein recht gut gewordenes Design eines Bikiniflaschenmodels. Schade! War eines der guten Designs.

Leider hatte auch Andrea dieses Design auch nicht mehr auf der Platte, dennoch kann ein Blick auf ihre Hall of Fame der Prildesigns, wenn man sich für diesen Wettbewerb interessiert, Zeit einsparen. Schliesslich hat mancher auch was besseres zutun, als 40.000 Flaschendesigns sich anzutun, wovon 90% schlicht Müll sind.

Veröffentlicht von

Hallo, mein Name ist Jeanot und bin der Urheber dieses Blogs. Ich schreibe über Themen die mich bewegen, oder aktuell interessieren. Sicherlich ergeben sich dabei Meinungen die nicht dem Mainstream entsprechen – aber auch nicht müssen. Als Programmierer befasse ich mich mit PHP und Java. Man könnte mich als Geek bezeichnen. Seit dem siebten Lebensjahr (geboren im Januar 1974 in Mainz) habe ich mit Computern und allem was dazugehört zu tun. Zwischenzeitlich lebe ich mit meiner Familie im Spessart.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.