„Hallo ihr Scweiner Backe!“ Oder: Wenn man Facebook nicht versteht…

Facebook ist an gewissen Stellen schon recht schwer zu verstehen und so kommt es, daß dieser werte Herr Vater, dessen Sohnemann grademal 11 Jahre alt ist, sich darüber beschwert, daß Rossmann „über den Spross“ Werbung macht.

„Hallo ihr Scweiner Backe ! wie kommt ihr darauf über mein Sohn so ein scheiss Werbung zu machen ?“ tönt er auf der Facebook-Seite von Rossmann und begibt sich damit auf dünnes Eis. Er hat ein „Sohnemann11 gefällt Rossmann“ falsch gedeutet. Dies kommt von Facebook und nicht von Rossmann. Mit solcher Werbung verdient Facebook sein Geld, was Herr „Scweiner Backe!“ eigentlich wissen müsste, schliesslich behauptet er selbst von sich, ein Webdesigner zu sein.

Hier geht es zum kompletten Dialog Hier ging es zum kompletten Dialog, bei dem man sich durchaus den Bauch vor Lachen halten kann, vor allen Dingen deswegen, weil der gute Mann sehr schön in die verbale Trickkiste greift.

Zwischenzeitlich hat Rossmann, oder eben der werte Herr den Dialog gelöscht. Wohl zu groß war die Schmach.

Veröffentlicht von

Hallo, mein Name ist Jeanot und bin der Urheber dieses Blogs. Ich schreibe über Themen die mich bewegen, oder aktuell interessieren. Sicherlich ergeben sich dabei Meinungen die nicht dem Mainstream entsprechen – aber auch nicht müssen. Als Programmierer befasse ich mich mit PHP und Java. Man könnte mich als Geek bezeichnen. Seit dem siebten Lebensjahr (geboren im Januar 1974 in Mainz) habe ich mit Computern und allem was dazugehört zu tun. Zwischenzeitlich lebe ich mit meiner Familie im Spessart.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.