Es muss ja nicht immer Katzencontent sein!

Während an anderen Stellen über das derzeitige Wetter gemosert wird, war ich heuer ein wenig fleißig und habe für unseren Bambus ein nettes Loch in unserem Garten gegraben.

Auch wenn es für viele nicht so wirkte, war der Winter von 2011 auf 2012 kurzzeitig dermassen hart, sprich kalt, dass letztendlich der größte Teil unserer Bepflanzung den Löffel abgegeben hat. Wir hatten mehrere große Bambusgewächse, die in großen Gefäßen den Winter überstehen sollten. Leider blieb es bei einem Wunsch und so entschlossen wir uns nun, den neu gekauften und übrig gebliebenen Bambus zum besseren Schutz einzugraben.


Jedenfalls heute habe ich in unserem Garten, wie gesagt, gegraben und hatte bei der Arbeit recht netten Besuch unserer zwei Laufenten, die bei uns in der Nacktschneckenabwehreinheit arbeiten. Eigentlich waren das ja drei Laufenten, aber ein Marder scheint gemeint zu haben, dass zwei dieser Geschöpfe reichen.


Recht witzig war, daß immer mehr die Furcht abgebaut wurde und am Ende der werte Erpel mir sogar aus der Hand gefressen hatte. Anscheinend war die Aussicht auf einen schmackhaften Wurm gewichtiger, als die Furcht davor, dass der böse humanoide Zweibeiner einem den Hals umdrehen könnte.

Wie man sieht, es muss nicht immer Katzencontent sein!

P.S. das bunte Tier ist NATÜRLICH der hübsche männliche Part des Duos!

Veröffentlicht von

Hallo, mein Name ist Jeanot und bin der Urheber dieses Blogs. Ich schreibe über Themen die mich bewegen, oder aktuell interessieren. Sicherlich ergeben sich dabei Meinungen die nicht dem Mainstream entsprechen – aber auch nicht müssen. Als Programmierer befasse ich mich mit PHP und Java. Man könnte mich als Geek bezeichnen. Seit dem siebten Lebensjahr (geboren im Januar 1974 in Mainz) habe ich mit Computern und allem was dazugehört zu tun. Zwischenzeitlich lebe ich mit meiner Familie im Spessart.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.