Die schlechte Kinderstube des Markus Lanz

5728485497_b635ba27e3_z
Markus Lanz hier, Markus Lanz da – langsam mag man es nicht mehr hören. Aber, man muss sagen, es muss sich mit dem Thema beschäftigt werden.
Ich finde es bezeichnend für die Branche (bestehend aus Print- und Fernsehmedien), dass sie an allen Ecken inzwischen die Petition gegen Herrn Lanz verteufelt. Dieter Nuhr z.B. spricht von „Returntastendrückerrevolutionäre“. Nicht verwunderlich, schließlich ist er ja auch ein Kind des Fernsehens. Andere wiederum reden von Hexenjagd, von digitaler Lynchjustiz.

Durch diese Onlinepetitionen allerdings, auch wenn sie von manchen verhasst sind, finden Normalsterbliche ein Sprachrohr. Und ja, durch Onlinepetitionen ist einiges erreicht worden.


Entgegen der Meinung des ZDF ist dieser Fauxpas von Herrn Lanz kein einmaliger Ausrutscher, sondern zeigt kontinuierlich dessen schlechte Kinderstube. Auch bei dem Interview mit Serdar Somuncu glänzte Lanz mit inkompetenten Meinungen und extremen Halbwahrheiten. Nicht zu wissen ist eigentlich nichts Schlimmes, auf seiner Unwissenheit zu beharren und Wissende dann mit Unwissen zu verbessern allerdings…

Einfach umschalten? Nachdem wir ja die Gebührenreform haben, jeder Haushalt das Gehalt von Herrn Lanz somit zahlt, ist es mit einem Umschalten nicht getan.

Veröffentlicht von

Hallo, mein Name ist Jeanot und bin der Urheber dieses Blogs. Ich schreibe über Themen die mich bewegen, oder aktuell interessieren. Sicherlich ergeben sich dabei Meinungen die nicht dem Mainstream entsprechen – aber auch nicht müssen. Als Programmierer befasse ich mich mit PHP und Java. Man könnte mich als Geek bezeichnen. Seit dem siebten Lebensjahr (geboren im Januar 1974 in Mainz) habe ich mit Computern und allem was dazugehört zu tun. Zwischenzeitlich lebe ich mit meiner Familie im Spessart.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.